Normal view MARC view ISBD view

Gouvernementalität der Wissensgesellschaft : Politik und Subjektivität unter dem Regime des Wissens / Torsten Junge.

By: Junge, Torsten [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Sozialtheorie: Publisher: Bielefeld : Transcript Verlag, [2008]Copyright date: ©2008Edition: 1. Aufl.Description: 1 online resource (406 pages) : illustrations.Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 3839409578; 3899429575; 9783839409572; 9783899429572.Subject(s): Informationsgesellschaft -- Politische Partizipation | Politische Partizipation -- Informationsgesellschaft | POLITICAL SCIENCE -- History & Theory | Society and social sciences Society and social sciences | Sociology and anthropology | SociologyGenre/Form: Electronic books.DDC classification: 306.2 Online resources: Digital version
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- 1. Einleitung -- 2. Zur Transformation moderner Staatlichkeit -- 3. Die Gouvernementalität -- 4. Gouvernementalität als praxisorientierte Perspektive -- 5. Zur Methodologie der Dispositivanalyse -- 6. Der Diskurs um die Wissensgesellschaft -- 7. Partizipation als Programm der Wissensgesellschaft -- 8. Der Hirte seiner selbst: Subjektivität und Politik -- 9. Schemata der Subjektkonstituierung -- 10. Partizipation als Regierungstechnologie -- 11. Literatur -- Backmatter.
Summary: Wie lässt sich die Wissensgesellschaft angesichts von Kontingenz regieren? Darauf antworten Diskurse um Partizipation und die Transformation politischer Souveränität. Partizipation wird zum programmatischen Element. Das Problem der Regierung von Kontingenz und Unsicherheit erzeugendem Wissen soll bewältigt werden, indem Laien als mündige und lernfähige Bürger adressiert werden. Vor dem Hintergrund der Foucault'schen Philosophie werden in diesem Buch die Diskurse der Wissensgesellschaft und die Praktiken der Partizipation als Techniken der Regierung begriffen und als Strategie innerhalb der neoliberalen Gouvernementalität der Gegenwart eingeordnet.
    average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Current location Call number URL Status Notes Date due Barcode
E-books E-books
http://www.jstor.org/stable/10.2307/j.ctv1fxh88 Not for loan Only accessible on campus.

Frontmatter -- Inhalt -- 1. Einleitung -- 2. Zur Transformation moderner Staatlichkeit -- 3. Die Gouvernementalität -- 4. Gouvernementalität als praxisorientierte Perspektive -- 5. Zur Methodologie der Dispositivanalyse -- 6. Der Diskurs um die Wissensgesellschaft -- 7. Partizipation als Programm der Wissensgesellschaft -- 8. Der Hirte seiner selbst: Subjektivität und Politik -- 9. Schemata der Subjektkonstituierung -- 10. Partizipation als Regierungstechnologie -- 11. Literatur -- Backmatter.

Wie lässt sich die Wissensgesellschaft angesichts von Kontingenz regieren? Darauf antworten Diskurse um Partizipation und die Transformation politischer Souveränität. Partizipation wird zum programmatischen Element. Das Problem der Regierung von Kontingenz und Unsicherheit erzeugendem Wissen soll bewältigt werden, indem Laien als mündige und lernfähige Bürger adressiert werden. Vor dem Hintergrund der Foucault'schen Philosophie werden in diesem Buch die Diskurse der Wissensgesellschaft und die Praktiken der Partizipation als Techniken der Regierung begriffen und als Strategie innerhalb der neoliberalen Gouvernementalität der Gegenwart eingeordnet.

This work is licensed under a Creative Commons license

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/legalcode

Torsten Junge (Dr. phil.) arbeitet als Soziologe in Hamburg. Seine Forschungsfelder umfassen die Governmentality Studies, Körpersoziologie und DDR-Sozialgeschichte.

In German.

Online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed October 27 2015).

JSTOR Books at JSTOR Open Access

Powered by Koha